Technologie

Optimale Fertigungsmöglichkeiten


Bei OMT werden hauptsächlich Stahl und Aluminium zur Herstellung der tragenden Komponenten unserer Systeme eingesetzt.

Mit der Lasertechnik unserer Fertigung bringen wir das Material in Form. Zur Oberflächenveredelung setzen wir Pulverbeschichtung und galvanische Verfahren ein.

Beschriftungen

Bei allen verfügbaren Systemen sind feinste Justierungen möglich, um eine ideale Anpassung der beweglichen Komponenten zu erreichen. Die Genauigkeit der gewählten Einstellung ist dabei deutlich ablesbar. Hierzu werden präzise Skalen direkt auf die beschichteten Teile gedruckt. Die Rückmeldung der eingestellten Werte erleichtert die Vormontage und das Regulieren der Komponenten für eine individuell ausgerichtete Arbeitssituation.

Bei der Auswahl der Kennzeichnung von Bauteilen bietet OMT interessante Möglichkeiten. Auf Wunsch können im Tampondruckverfahren oder mittels Lasergravur kundenspezifische Schriften und Logos dargestellt werden.

Aluminiumbearbeitung

Der Umgang mit Aluminiumprofilen erfordert ein spezielles Knowhow. Unsere Konstrukteure sind auf die besonderen Herausforderungen, die mit diesem Werkstoff verbunden sind, eingestellt. Faszinierend sind das hohe Maß an Präzision und die Oberflächenqualitäten, die sich am Endprodukt darstellen lassen.

Um diese Genauigkeit in der Fertigung zu erreichen, setzen wir zur Bearbeitung der Komponenten ein 5-Achs-Stabbearbeitungszentrum ein.

Kleben

Alternativ zu den klassischen Fügeverfahren setzen wir seit einiger Zeit auch ein manuelles Zwei-Komponenten-Klebeverfahren ein. Ein Vorteil dieser Technologie ist es, dass die Komponenten auch nach dem Oberflächenfinish zusammengefügt werden können. Ein typisches Anwendungsbeispiel ist die abschließende Befestigung von Dekorelementen.

Beim Recycling lassen sich verklebte Bauteile mechanisch leicht trennen und erleichtern die Separation von Materialien unterschiedlicher Wertstoffklassen.

Druckguss

Komplex und funktional. Die Entwicklung und Konstruktion komplexer Druckgusselemente sind mit besonderen Anforderungen verbunden. Die Ingenieure von OMT setzen hierbei je nach den speziellen Anforderungen an das Bauteil Konstruktionen für Zink- oder Aluminiumdruckguss ein.

Für die Serie entstehen so hochfunktionale Verbindungsteile für die Mechanik unserer Bürotischsysteme. Im Gestalt gebenden Bereich setzt OMT im Besonderen auf Druckgusselemente aus Aluminium. Die Vorteile der Verbindung aus Funktion und Design, die wir mit diesem Verfahren realisieren können, sind bemerkenswert. Hierfür stehen die Ergebnisse unserer Produktentwicklung.

Alle Vorteile auf einen Blick
  • Individuelle Formgebung
  • Hochwertige Oberflächenveredelung
  • Komplexe Funktionen in einem Bauteil
Rapid Prototyping

Unikate in Serienqualität

Dieses generative Fertigungsverfahren ist mittlerweile ein fester Bestandteil in der Entwicklungsphase. Ob Verbindungsteile, Abdeckkappen oder Halterungen – überall dort, wo später in der seriellen Fertigung ein Kunststoffteil benötigt wird, wird es im Musterbau zunächst durch einen Rapid-Prototyp imitiert. Zum Einsatz kommt vorrangig das Selective-Laser-Sintering-Verfahren (SLS) mit einem Feinpolyamid als Werkstoff.

Ähnlich verhält es sich bei Gussteilen: OMT verfügt über CNC-Fräsen zur Bearbeitung von Stahl und Aluminium. Im Musterbau werden hierdurch Teile imitiert, die in der seriellen Herstellung später als Gussteil umgesetzt werden sollen.

Innovative Details.
Werkzeuglose Höhenverstellung für eine im Raster geführte Mechanik. Testmodell hergestellt im Lasersinterverfahren.

Oberflächen

Der sichtbare Mehrwert. In der Metalltechnik erzeugen wir die Formen und Funktionen unserer Gestellsysteme.

Für das Oberflächenfinish setzen wir zwei vollautomatische Pulverbeschichtungsanlagen ein. Die Auswahl an Farben und Strukturen aus den Farbsystemen RAL und NC ist dabei nahezu unbegrenzt. Die Beschichtungen sind in hohem Maße wetter- und lichtbeständig. Besonders hochwertige Bauteile können zudem galvanisch veredelt werden.

Lasertechnologie

Faszinierende Präzision. In der Anwendung der Lasertechnologie ist OMT führend in der Büromöbelindustrie.

Faszinierende Präzision. Mit der Lasertechnologie von OMT lassen sich Bauteile von nie da gewesener Präzision herstellen. Direkt aus unserem hochmodernen Blechlagerregalsystem werden unsere Highspeed-Flachbettlaserschneidanlagen bedient. Auch mit unseren Rohrlaserschneidanlagen erzeugen wir detaillierte Funktionselemente mit den minimalsten Toleranzen.

Gefügt werden die so erzeugten Bauteile von unseren dreidimensional operierenden Laserschweißrobotern. Die dabei entstehenden Schweißnähte sind nahezu unsichtbar. Das Ergebnis des Einsatzes dieser Technologie sind Metallkomponenten von extremer Genauigkeit und hochwertiger Anmutung.

Kanten & Biegen

Vom einfachen Blechteil bis hin zum kompliziert gebogenen Präzisionsteil. Wir bringen alles in Form.

Ein automatisches Biegesystem bietet nicht nur im Hinblick auf die Produktionsgeschwindigkeit viele Vorteile. Für die Durchführung dieser Bearbeitungen ist der Einsatz von Robotern erforderlich. Mit diesen kann die Unfallgefahr für die Bedienpersonen deutlich gesenkt und eine konstante Qualität der Produktion nach präzisen Parametern und mit standardisierten Prozeduren gewährleistet werden.

Technologie

Feinste Details


Mit unserem Flachbettlaser produzieren wir genaueste Geometrien aus Stahlblech. Aus den Zuschnitten entstehen im weiteren Prozess Funktions und Sichteile die nahtlos von den Laserschweißrobotern gefügt werden.